Aufgrund der hohen Behandlungsnachfrage ergibt sich leider eine Wartezeit von mehreren Monaten bis zum möglichen Beginn einer Psychotherapie.

In dringenden Fällen möchte ich Sie bitten sich zwischenzeitlich um eine Behandlung bei einem/r Facharzt/-ärztin für Psychiatrie (und Psychotherapie) oder einem/r Facharzt/-ärztin für Nervenheilkunde zu bemühen. In einigen Fällen sind auch örtliche Beratungsstellen mögliche Ansprechpartner. Sollte es zu einer krisenhaften Zuspitzung Ihrer Lage kommen (z.B. im Sinne von drängenden Selbstmordgedanken), wenden Sie sich bitte direkt an das örtliche psychiatrische Krankenhaus.

Auf der Website der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg können Sie nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten suchen:
www.kvbawue.de  dann auf „Arztsuche“ klicken. Alle dort gelisteten ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten/-innen haben die Zulassung mit den gesetzlichen Krankenkassen abzurechnen.

Weitere alternative Behandlungsmöglichkeiten finden Sie auf der Seite der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg
www.lpk-bw.de. Dann auf „Patienten“ und dann auf „Therapeutensuche“ klicken. Bitte beachten Sie, dass hier sowohl Kollegen und Kolleginnen gelistet sind, die eine Zulassung zur Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen haben, als auch solche, die eine reine Privatpraxis führen.

Sind Sie auf der Suche speziell nach einer Behandlung mit DBT (Dialektisch-Behaviorale Therapie) so können Sie sich auf der Website des Dachverbandes für DBT www.dachverband-dbt.de über Behandlungsangebote informieren.
Zusätzlich können örtliche Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen und in größeren Abständen angebotene Veranstaltungen wie der Borderline-Trialog wertvolle Unterstützung darstellen.